Verstopfung - Kenne die Ursachen

Verstopfung – Das passiert in deinem Darm.

„Verstopfung“ ist ein richtiges Alltagsproblem geworden. 19 Millionen Menschen in Deutschland leiden (zumindest zeitweise) an Verstopfung. Wir sind gestresst, bewegen uns vielleicht zu wenig oder ernähren uns nicht optimal. Dann leidet oft die Darmgesundheit darunter. Der Darm blockiert, wir haben Verstopfung. Was passiert tatsächlich in deinem Bauch bei Verstopfung?
Bei der Definition von Verstopfung geht es unter anderem um die Häufigkeit des Stuhlgangs, welche sehr individuell und unterschiedlich ist. Einige gehen dreimal pro Tag aufs Klo, andere nur dreimal wöchentlich – beide Fälle gelten als normal. Wenn du in einer Periode seltener auf die Toilette gehen kannst, und evtl. dein Stuhl härter ist als sonst oder der Stuhlgang wehtut, leidest du höchstwahrscheinlich an Verstopfung.

Wie kommt es zu Verstopfung?

Der Darm spielt eine wichtige Aufgabe im Verdauungsprozess. Täglich filtert er die wertvollen Nährstoffe aus der Nahrung heraus und transportiert sie über das Blut zu anderen Organen weiter.
Am Ende dieses Verdauungsprozesses wird im Dickdarm dem unverwerteten Nahrungsbrei Wasser und Salze entzogen, dadurch wird er zu Stuhl eingedickt. Diese eingedickten Reste werden durch die Dickdarm-Muskulatur in wellenförmigen Bewegungen in Richtung Enddarm bewegt. Wenn die gesammelte Stuhlmenge im Enddarm ausreicht, wird ein Entleerungsdrang über die Darmwand ausgelöst. Wenn man nicht direkt zur Toilette geht, bleibt der Stuhl im Enddarm.

Verstopfung im Darm


Hier kommt die Frage auf, wo es in diesem Prozess zum Verstopfungsproblem kommt.
Verstopfung entsteht, wenn dieser Prozess weniger kräftig und langsamer durchlaufen wird. Der nicht verwertbare Nahrungsbrei wird träge transportiert und verweilt länger im Dickdarm. Dadurch vertrocknet und verhärtet er, wegen des größeren Wasserentzuges. Am Ende hat der Stuhl zu wenig Volumen und das Ausscheiden wird erschwert.

Die Ursachen für den Stau im Darm

Geht es um mögliche Ursachen von Verstopfung, ist die Liste beinahe endlos lang. Es kann sehr individuelle Gründe dafür geben. Oft handelt es sich um ein vorübergehendes Problem mit akuten Symptomen, Verstopfung kann aber auch chronisch bis zu mehreren Wochen auftreten.
Gewohnheiten überdenken: Häufig liegt die Verstopfungs-Ursache in den Gewohnheiten des Alltags, in der Regel in den Bereichen Ernährung und Bewegung. In der Grafik sind die bekanntesten Ursachen aufgelistet.

Ursachen für Verstopfungen

Wenn deine Verstopfung aber mehrere Wochen anhält, solltest du dich am besten an deinen Arzt/deine Ärztin wenden, um individuell behandelt zu werden.

Für die Darmgesundheit

Verstopfung kann viele Unannehmlichkeiten im Alltagsleben verursachen. Wir können dir nur ans Herz legen, eine gesunde, ballaststoffreiche Ernährung und einen vitalen Lifestyle in deinen Alltag zu integrieren – für deinen Darm und für deine Gesundheit.
Bleib daran für mehr Tipps und Wissen über deinen lieben Darm 🖤

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor ihrer Veröffentlichung geprüft

Shop now

You can use this element to add a quote, content...