Ein Beitrag von der Heilpraktikerin Germaine Mathan:

Mein neues Abendritual: Nach dem Essen gibt es eine fermentierte Pflaume von Grünepflaume.demit 500 ml warmen Wasser (40 Grad). Damit macht sich sofort Wohlgefühl breit. Die Pflaumen schmecken hervorragend und runden das Essen perfekt ab. Ich habe danach keine Gelüste mehr auf Süßes!

Über Nacht unterstützt die Pflaume meine Verdauung und die Entgiftung meines Körpers. Am nächsten morgen bin ich dann top fit und bereit für große Geschäfte.

Ich mag die laxplum lieber, als die yumplum und werde sie auch zum Fasten einsetzen. Die yumplum sieht aber schöner aus und macht sich gut als Snack. Außerdem hat sie keinen Kern und lässt sich so eleganter unterwegs essen. Von daher kann ich beide Pflaumen empfehlen.

Mehr Infos über Germaine Mathan findet ihr auf http://rezepte.stressfrei-vegan.de